Archivierter Artikel vom 25.07.2018, 10:39 Uhr
Niederhausen

Keine Überraschung zum Auftakt: Neitersen schlägt C-Ligist mit 7:0

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison im Fußballverband Rheinland hielt keine Überraschung parat. Mit einem 7:0 (5:0) bei der vier Klassen tiefer angesiedelten SG Niederhausen/Niedererbach zog Rheinlandligist SG Neitersen/Altenkirchen am Dienstagabend in die zweite Rheinlandpokalrunde ein.

Die etwa 100 Zuschauer rund um den Kunstrasenplatz in Pracht-Wickhausen sahen einen konzentrierten und disziplinierten Auftritt des Favoriten, bei dem Stefan Peters (19.), Dominik Moll (29., 44.) und Jan Marc Heuten (34., 45.) bis zur Pause für klare Verhältnisse sorgten. Michael Ebach mit einem Eigentor (65.) und André Fischer (75.) steuerten die restlichen Treffer bei. Es hätten auch noch mehr werden können, doch Moll (28.), Marco Scholz (40.) und Johannes Kühne (70., 80.) scheiterten am Aluminium. Der gastgebende C-Ligist verbuchte über die gesamte Spieldauer keine Chance, bekam hinterher aber trotzdem Lob vom Gegner. „Es gibt Teams, die sich in solchen Spielen unfairer Mittel bedienen“, meinte Neitersens Trainer Maik Rumpel. „Niederhausen hat das nicht getan.“ hun