Archivierter Artikel vom 23.07.2021, 14:08 Uhr
Plus
Simmern

Freilos für Karbach, Kirchberg in Hausbay

Während der „alte“ Fußball-Rheinlandpokal am Wochenende weitergespielt wird, wurde die erste Runde des „neuen“ Rheinlandpokals ausgelost. Gespielt werden soll am 7./8. August. Unwägbarkeiten hatte es noch einige gegeben, wie zum Beispiel die Meldung der Mannschaften aus dem von der Hochwasser-Katastrophe so stark betroffenem Kreis Rhein/Ahr. Dort wurde nun der Kreispokal abgebrochen, es wird keine Rheinlandpokal-Teilnehmer von dort geben. Unter anderem das bescherte zehn Mannschaften in der ersten Runde ein Freilos, darunter der Oberligist FC Karbach. Aus dem Fußballkreis Hunsrück/Mosel haben zwei weitere Mannschaften in der ersten Runde frei – und zwar die beiden Bezirksligisten Spvgg Cochem und SG Treis-Karden/Müden/Moselkern. Weitere Freilose gingen an: FC Rot-Weiß Koblenz (Regionalliga), TuS Koblenz, SG Mülheim-Kärlich, FSV Salmrohr, Eintracht Trier (alle Oberliga), FSV Trier-Tarforst Rheinlandliga), FV Rübenach und SF Höhr-Grenzhausen (beide Bezirksliga Mitte).

Lesezeit: 2 Minuten