Archivierter Artikel vom 21.08.2014, 10:23 Uhr
Plus
Lippstadt

Elfmeterpech bleibt den Sportfreunden treu

Das Elfmeterschießen ist in diesen Tagen nicht die Lieblingsdisziplin des Fußball-Regionalligisten Sportfreunde Siegen. Nachdem die Elf von Matthias Hagner am Samstagabend im Leimbachstadion ihr DFB-Pokalspiel gegen den FSV Frankfurt in dieser Disziplin mit 7:8 verloren hatte, zog sie auch in der ersten Westfalenpokalrunde im „Glücksspiel vom Punkt“ den Kürzeren. Beim Spielverein Lippstadt unterlagen die Sportfreunde mit 3:4. „Das ist natürlich ganz bitter, dass uns das gleiche Schicksal wie am Samstag widerfährt. Es war spielerisch eine ordentliche Leistung, läuferisch war es überragend. Nach den 120 Minuten vom Samstag haben wir uns hier sehr gut verkauft, haben es aber versäumt, die Tore zu machen“, meinte Hagner nach Spielende.