Archivierter Artikel vom 20.08.2020, 17:00 Uhr
Plus
Waldalgesheim

Ein Abschiedsspiel auf großer Pokalbühne

Der Pokalspezialist ist wieder zur Stelle. Zum dritten Mal in den vergangenen sechs Jahren steht Alemannia Waldalgesheim im Finale des Bitburger-Verbandspokals der Fußballer. Doch dieses Mal ist (fast) alles anders. So fehlt die grün-weiße Familie, die die Rheinhessen ansonsten so tatkräftig unterstützt, da aufgrund der Corona-Bekämpfungsmaßnahmen lediglich 350 Zuschauer und damit nur 75 aus Rheinhessen zugelassen sind. Und vor allem wartet im Drittligisten 1. FC Kaiserslautern ein sportliches Schwergewicht. „Das ist der größtmögliche Gegner“, sagt SVA-Trainer Aydin Ay vor dem Finale, das am Samstag um 16.45 Uhr in Pirmasens angepfiffen und im Rahmen der Konferenz des Finaltags der Amateure in der ARD übertragen wird.

Von Olaf Paare Lesezeit: 4 Minuten