Archivierter Artikel vom 19.09.2018, 22:24 Uhr
Alzey

Eder pariert gegen Iten

Hassia Bingen muss bereits in der vierten Runde des Fußball-Verbandspokal die Segel streichen. Der Oberligist unterlag beim Verbandsligisten RWO Alzey mit 5:7 (2:2, 2:2, 0:0) nach Elfmeterschießen. Die Alzeyer verwandelte alle Strafstöße sicher, den umjubelten letzten haute Florian Unckrich in die Maschen. Zuvor war Joshua Iten am Ex-Binger Pascal Eder gescheitert.

Die Partie nahm erst in Hälfte zwei Fahrt auf. Christian Hahn markierte das Alzeyer 1:0 (48.). Baris Yakut (83., 88.) stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Doch sein Doppelschlag reichte der Hassia, die zu wenig Bewegung im Spiel nach vorne zeigte und Laufbereitschaft vermissen ließ, nicht. In der fünften Minute der Nachspielzeit verwandelte der Alzeyer Pascal Mohr einen Handelfmeter zum 2:2. Bitter: Ausgerechnet Sascha Kraft, der nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback feierte, soll der Ball an die Hand gesprungen sein. In der folgenden Verlängerung passierte nichts, sodass das Elfmeterschießen entscheiden musste. olp

Hassia Bingen: Schotte – Iten, Kranz, Softic (73. Klöckner), Lautermann – Neumann, Serratore (59. Shibuya) – Darcan (86. Kraft), Yakut, Oelsner – Dautaj.