Deslocher leisten großen Mehraufwand

Einer der Vereine, die die neue 3G-Regel für Zuschauer auf Sportplätzen bereits am Mittwoch umsetzen muss, ist der TuS Desloch als Ausrichter des Verbandspokalspiels der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach gegen den SC Idar-Oberstein. „Wir müssen jeden wegschicken, der nicht nachweisen kann, dass er genesen, geimpft oder tagesaktuell getestet ist“, macht Oliver Kallenbach, der TuS-Vorsitzende, deutlich. Die Deslocher werden aufgrund des erwartet hohen Zuschaueraufkommens das breite Tor am Parkplatz öffnen und möglichst viele Ordner abstellen, die überprüfen, ob die 3G-Regel eingehalten wird.

Allen, die nicht genesen und nicht geimpft sind, bieten die Deslocher eine Testmöglichkeit in der Mohren-Apotheke (Meisenheim) zwischen 16.30 und 17.30 Uhr an, allerdings ist dafür eine telefonische Terminabsprache mit der Apotheke notwendig. „Das alles bedeutet für uns einen deutlichen Mehraufwand“, stellt Kallenbach klar. olp