Archivierter Artikel vom 24.06.2020, 19:23 Uhr
Plus
Koblenz

TuS und SG freuen sich auf viele Derbys

Das Präsidium des Regionalverbands Südwest hat gestern Abend durchgewunken, wofür die 24 Vereine der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bereits am Montag mit 23:1 Stimmen, allerdings nach etwas längerer Diskussion, votiert hatten: In der kommenden Saison wird die fünfthöchste Liga, die durch den Corona-Abbruch und die folgenden Wertungen mit 24 Klubs an den Start geht, in zwei Staffeln eingeteilt. Zwölf Mannschaften spielen im Norden, zwölf im Süden (siehe im Detail auf dieser Seite). Die Klubs aus dem Fußballkreis Koblenz, die TuS Koblenz und die SG Mülheim-Kärlich, sind genauso in der Nordgruppe vertreten wie die Hunsrückklubs FC Karbach und Aufsteiger TSV Emmelshausen sowie FV Engers, Eintracht Trier, Spfr Eisbachtal und FSV Salmrohr.

Von Mirko Bernd und Stefan Lebert Lesezeit: 5 Minuten