Koblenz

TuS Koblenz springt dank Knops Kopfballtor auf Platz zwei

Von sechs auf zwei in 90 Minuten plus Nachspielzeit. Mit dem 1:0 (0:0) gegen Wormatia Worms im Nachholspiel der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar kletterte die TuS Koblenz zum verspäteten Hinrundenabschluss auf die Position direkt hinter Spitzenreiter TSV Schott Mainz. Auch wenn sich Trainer Anel Dzaka eher bescheiden gibt und das nicht so gern hört oder liest: Mit nur drei Punkten Rückstand darf die Mannschaft weiter vom Aufstieg träumen.

Bodo Heinemann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net