Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 14:53 Uhr
Plus
Nentershausen

Trainer Reifenscheidt warnt: Nicht ein Prozent weniger – Nach drei starken Spielen will Eisbachtal gegen den FCK II nachlegen

Marco Reifenscheidt kennt die Wellenbewegungen, die seine Mannschaft in der Nord-Gruppe der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar schon erlebt hat, nur zu gut. „Doch jetzt bleiben wir oben, wir wissen jetzt, worauf es ankommt“, sagt der Trainer der Eisbachtaler Sportfreunde augenzwinkernd. Nach dem Tief mit den Niederlagen in Engers und Emmelshausen sowie dazwischen dem 1:1 gegen Mülheim-Kärlich und dem Rheinlandpokal-Aus in Wirges ging es zuletzt wieder deutlich bergauf – und das gegen namhafte Konkurrenz. Diesen Trend, den die Eisbachtaler mit dem 3:1 gegen Waldalgesheim eingeleitet haben und mit dem 4:4 gegen Überflieger Trier und zuletzt dem 3:2 in Bingen fortsetzen konnten, wollen sie am Mittwochabend bestätigen, wenn der 1. FC Kaiserslautern II zu Gast in Nentershausen ist (Anstoß: 19.30 Uhr).

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten