Archivierter Artikel vom 13.03.2016, 12:22 Uhr
Idar-Oberstein

Tätlichkeit: Thiago hätte Rot sehen müssen

Mit einer starken Vorstellung hat sich der SC Idar-Oberstein aus der Winterpause zurückgemeldet. Dass die möglich war, lag auch an den Personalentscheidungen von Trainer Murat Yasar, die alle aufgingen. In der Innenverteidigung ließ er überraschend Alexander Davidenko neben Paulo de Souza auflaufen. Nicht etwa, weil er sich vom fußballerisch starken Davidenko zusätzliche spielerische Impulse aus der letzten Linie heraus erhoffte. „Alle anderen Innenverteidiger waren aus Verletzungsgründen schlicht noch nicht bei hundert Prozent. Weil das dann aus meiner Sicht keinen Sinn macht, haben wir uns für Alex Davidenko in der Innenverteidigung entschieden“, erklärte Yasar. Richtig war auch die Maßnahme im 4:2:3:1-System aufzulaufen, wo Nico Schweig einen starken zweiten „Sechser“ gab. Schweig war der große Ankurbler im SC-Spiel. Stark spielte auch über weite Strecken Nico Stavridis auf der rechten Flanke. Und natürlich rechtfertigte Lucas seine Nominierung als Spitze.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net