Archivierter Artikel vom 09.04.2017, 16:59 Uhr
Plus
Burgbrohl

SpVgg Burgbrohl kommt auch zu Hause unter die Räder – 0:17

Nun hat es den Fußball-Oberligisten SpVgg Burgbrohl auch zu Hause einmal böse erwischt. Nachdem der Tabellenletzte in der Rückrunde bislang nur auswärts wirklich böse unter die Räder geraten ist, hat es nun auch auf eigenem Platz mit dem 0:17 (0:8) gegen den SC Hauenstein vor 50 Zuschauern ein gegnerisches Schützenfest gegeben. Zuletzt gegen RW Koblenz hatte die Mannschaft die Niederlage mit 0:7 noch im Rahmen halten können. „Langsam kommt die Realität durch. Mit unserem Kader können wir es gegen solche Mannschaften nicht richtig verteidigen“, meinte Trainer Thorven Fiedler. Am Dienstag wird es für Burgbrohl nun noch schwieriger. Da geht es dann zum Spiel beim Tabellenzweiten SV Röchling Völklingen. map

Tore: 0:1 David Horn (8.), 0:2 Yannick Haag (11.), 0:3 Jakob Rufus Jarecki (15.), 0:4 Horn (16.), 0:5, 0:6 Haag (27., 29.), 0:7 Eugen Klaprat (36., Eigentor), 0:8, 0:9 Haag (44., 52.), 0:10, 0:11 Angelo Szentric (57., 59.), 0:12, 0:13 Alexander Biedermann (61., 70.), 0:14 Haag (77.), 0:15 Thorsten Riggers (79.), 0:16, 0:17 Biedermann (89., 90.).

SpVgg Burgbrohl: Rößel, Schmitt, Damiani, N. Acar, Gieri, Klaprat, Nuppeney, C. Acar, Yot Anan, Schwarz, Apolat.