Archivierter Artikel vom 14.05.2017, 17:17 Uhr
Plus
Burgbrohl

SpVgg Burgbrohl feiert das erste eigene Tor

Am Ende waren beide Teams zufrieden. Der FC Karbach, weil er das Streichergebnis gegen die SpVgg Burgbrohl, den hoffnungslos unterlegenen Tabellenletzten der Fußball-Oberliga, deutlich abgehakt hatte. Und die Burgbrohler, weil sie im letzten Oberligaheimspiel vor 150 Zuschauern erstmals in diesem Jahr doch noch einen Treffer erzielt hatten. 1:11 (0:7) stand es am Ende aus Sicht des Heimteams – und dennoch war der Jubel bei den Burgbrohlern ob des nicht für möglich gehaltenen Erfolgserlebnisses in Form eines eigenen Treffers größer als beim Team von Trainer Torsten Schmidt.

Lesezeit: 2 Minuten