Plus
Bingen

Roumeliotis lobt Hassia-Infrastruktur

Mit seiner Zweikampfstärke, mit seiner Übersicht und seiner Präsenz war Georgios Roumeliotis in der abgebrochenen Saison einer der herausragenden Akteure bei Hassia Bingen. Nun hat auch er seinen Vertrag beim Fußball-Oberligisten verlängert, bleibt bis Ende Juni 2022. Er war das letzte Puzzleteil, mit dem der erfolgreiche Stamm gehalten werden konnte. Wir sprachen mit dem 24-Jährigen, der bei der TSG Hoffenheim ausgebildet wurde und schon bei einigen Oberligisten am Ball war. Im Sommer 2020 war er vom VfR Mannheim ans Rhein-Nahe-Eck gewechselt.

Von Olaf Paare Lesezeit: 2 Minuten