Archivierter Artikel vom 08.08.2014, 09:38 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Riedl blickt neidvoll auf den Borussen-Angriff

Nicht aus der Bahn werfen lassen möchte sich Fußball-Oberligist SC Idar-Oberstein nach seiner 0:3-Heimniederlage gegen die SV Elversberg II. Am heutigen Freitag (19 Uhr) gastiert der SC bei Borussia Neunkirchen, und die Mannschaft der Trainer Thomas Riedl und Olaf Marschall will sich mit einer guten Leistung und einem guten Resultat rehabilitieren. „So eine Auftaktniederlage ist kein Beinbruch“, findet Riedl und ergänzt: „Die Partie gegen Elversberg kann genauso gut anders herum ausgehen. So etwas darf uns nicht umwerfen, zumal wir zwei, drei Klassen besser spielen können.“

Lesezeit: 3 Minuten