Archivierter Artikel vom 10.08.2014, 20:14 Uhr
Plus
Neunkirchen

Leistungssteigerung des SC Idar-Oberstein wird nicht belohnt

„Fußball ist manchmal brutal“, meinte Paul Garlinski, der Abwehrchef des SC Idar-Oberstein nach der 1:2-Niederlage bei Borussia Neunkirchen im Ellenfeldstadion. Tatsächlich dürfte sich der SC so ähnlich gefühlt haben wie einst Bayern München im Finale der Champions League gegen Manchester United. Bis in die 89. Minute führte der SC Idar-Oberstein mit 1:0. Doch dann kamen Felix Dausend und Andreas Haas, die beiden Top-Stürmer der Neunkirchener Borussen, die die SC-Trainer Thomas Riedl und Olaf Marschall so gerne gehabt hätten, und drehten die Partie noch. Ganz bitter war das für den SC, der viel besser gespielt hatte als noch beim Saisonauftakt gegen Elversberg II und speziell aufgrund der starken zweiten Hälfte den Sieg verdient gehabt hätte.

Lesezeit: 2 Minuten