Kirchberg

Kirchberg: Wolfgang Krämer ist ein Vater des TuS-Erfolgs

Es gibt viele Väter des Erfolgs beim TuS Kirchberg – aber ein Mann darf in der Aufzählung nicht vergessen werden, der mit den Grundstein für den fulminanten Aufstieg des TuS legte. Wolfgang Krämer ist seit Jahrzehnten für seinen TuS Kirchberg tätig.

Zwei Väter des Kirchberger Erfolgs Arm in Arm: Trainer Patrick Joerg (links) und der frühere Abteilungsleiter Wolfgang Krämer.  Foto: TuS Kirchberg
Zwei Väter des Kirchberger Erfolgs Arm in Arm: Trainer Patrick Joerg (links) und der frühere Abteilungsleiter Wolfgang Krämer.
Foto: TuS Kirchberg

In der Landesliga-Zeit Ende der 1980er-Jahre unter Trainer Joachim Schneider war Krämer der Abteilungsleiter. 2013 verpflichtete er Schneiders Sohn Christian als TuS-Trainer. Es war der Startschuss zum „Sprint“ in die Oberliga. 2019 überzeugte er auch Patrick Joerg, der Nachfolger von Schneider als Trainer zu werden. „Wolfgang war bei allen Gesprächen mit am Tisch“, sagt der jetzige Sportliche Leiter Christian Schneider: „Er hat als Berater den Verein bedingungslos in seiner Entwicklung unterstützt. “ Krämer hat als 1. Beigeordneter der Stadt Kirchberg die Anträge des TuS Kirchberg an die Stadt zum Bau des Kunstrasenplatzes und des neuen Vereinsheims damals entscheidend vorangetrieben. „Ohne diese Infrastruktur wäre der jetzige Erfolg nicht möglich gewesen“, sagt Schneider. bon