Archivierter Artikel vom 24.03.2019, 12:11 Uhr
Plus
Pfeddersheim

Hartenberger hakt die Oberliga ab – SC Idar-Oberstein kassiert zwei Platzverweise und verliert in Pfeddersheim nach 3:0-Pausenführung noch 3:4

Uwe Hartenberger wählte seine Worte in der Pressekonferenz mit Bedacht. Der Trainer des SC Idar-Oberstein sagte: „Es ist nicht der Zeitpunkt für irgendwelche Spinnereien. Wir müssen der Realität ins Auge sehen. Wir müssen uns in Idar-Oberstein auf Verbandsligafußball in der kommenden Saison einrichten.“ Elf Spieltage vor Schluss hält Hartenberger den Klassenverbleib des SC Idar-Oberstein also nicht mehr für realistisch. Vorausgegangen war eine Oberligapartie, wie sie alle Jubeljahre mal vorkommt, freilich mit einem Ende ohne Feier für den SC 3:4 verloren die Idarer ihr Auswärtsspiel bei der TSG Pfeddersheim, und das, obwohl sie zur Pause noch 3:0 geführt hatten. Zwischen Aufbruchstimmung im Abstiegskampf und Aufgabe lagen 50 Minuten, in denen Hartenberger und seinem Team so ziemlich alles missriet, was missraten kann, in denen sie ein Spiel aus der Hand gaben, das eigentlich nicht zu verlieren war.

Sascha Nicolay Lesezeit: 6 Minuten