Archivierter Artikel vom 06.09.2017, 15:10 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Furtwängler war nur kurz nervös

Besser konnte es nicht laufen für Timo Furtwängler. Beim ersten Auswärtssieg des SC Idar-Oberstein nach dem Wiederaufstieg in die Oberliga stand er zwischen den Pfosten und beendete die Partie bei Rot Weiß Koblenz dann auch noch mit einem „zu Null“. 2:0 siegte der SC bekanntlich. Für Furtwängler war es übrigens der zweite „Zu-Null-Sieg“ des Wochenendes, denn am Tag vor dem Dreier mit der Oberligamannschaft hatte er den Kasten des Idarer Bezirksliga-Teams gehütet und seinen Teil zum 4:0-Sieg in Brücken beigetragen

Lesezeit: 1 Minuten