Waldalgesheim

Einspielen für die Spitzenpartie

Am Samstag könnte es an der Waldalgesheimer Waldstraße einen weiteren Fußball-Feiertag geben, wenn Eintracht Trier, der Dominator der Oberliga, aufkreuzt. Damit es zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter kommt, müssen die Alemannen aber am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern II etwas Zählbares mitbringen.

„Der FCK hat eine sehr spielstarke Mannschaft. Wir müssen erneut an unsere Grenzen gehen, um dort einen Punkt zu holen“, sagt SVA-Trainer Aydin Ay. Nach fünf 2:1-Siegen in Folge wird sein Team selbstbewusst anreisen, zumal in Vincenzo Bilotta (nach Gelb-Rot-Sperre) und Linus Wimmer (nach überstandener Erkältung) zwei Alternativen zur Verfügung stehen. Zuletzt betrug das Durchschnittsalter des FCK 18,8 Jahre. „Er hat aber viel individuelle Klasse“, ist Ay vorgewarnt. olp