Archivierter Artikel vom 15.08.2014, 14:54 Uhr
Plus
Betzdorf

Dirk Spornhauer sagt's mit Kahns Worten

Zwei Aufgaben stehen beim Fußball-Oberligisten SG 06 Betzdorf derzeit ganz oben auf der Agenda: Nerven behalten und Ruhe bewahren. Trainer Dirk Spornhauer hielt es am Mittwochabend nach der 0:2-Heimniederlage gegen die TSG Pfeddersheim mit Oliver Kahn: „Weitermachen, wir müssen einfach weitermachen.“ Das hört sich einfach an, ist es nach 270 Liga-Minuten ohne Punktgewinn und Torerfolg allerdings nicht unbedingt. Der Mannschaft vom Bühl fehlt es an Erfahrung und bislang auch an der Klasse. „Ein gewisser Qualitätsunterschied war auch am Mittwochabend einfach erkennbar. Bei Pfeddersheim stehen gestandene Oberligaspieler wie Stefan Litzel auf dem Platz, bei uns einige Akteure, die vor einem Jahr noch in der Bezirksliga aufliefen“, sagte Spornhauer nach dem Abpfiff. Oder sogar noch tiefer wie zum Beispiel Yanick Tsannang. Der Neuzugang vom Siegerländer B-Ligisten Grün-Weiß Siegen konnte die Torflaute auch nicht beenden. „Wir spielen zu kompliziert nach vorne, es fehlen die zwingenden Aktionen“, erklärte Spornhauer, warum sich die Angreifer Tsannang und Foniq kaum in Szene setzen konnten.

Lesezeit: 2 Minuten