Archivierter Artikel vom 27.10.2021, 12:38 Uhr
Plus
Karbach

Denkwürdige Nachspielzeit: Karbacher fühlen sich verschaukelt beim 0:1 gegen Trier

Der Tabellenzweite FC Karbach ist im Spitzenspiel der Fußball-Oberliga Gruppe Nord vor nur 300 Zuschauern auf dem Quintinsberg gegen den Spitzenreiter Eintracht Trier die bessere Mannschaft gewesen, aber eine denkwürdige Nachspielzeit mit drei Roten Karten für Karbach und dem Gegentor in der 96. Minute durch Henk van Schaik stellte das Spiel völlig auf den Kopf. Trier gewann unverdient mit 1:0 (0:0), die Karbacher hatten im Schiedsrichtergespann um den Unparteiischen Markus Dunsbach aus Landstuhl schnell die Schuldigen ausgemacht.

Von Michael Bongard Lesezeit: 3 Minuten