Archivierter Artikel vom 27.11.2016, 15:30 Uhr
Plus
Burgbrohl

Burgbrohls letzte Antwort kommt zu spät

Den Kredit hat die SpVgg Burgbrohl längst verspielt – die Anhänger sind bedient. Nur noch 35 sind jetzt zum Heimspiel in der Fußball-Oberliga gegen VfB Borussia Neunkirchen gekommen. Und die sahen im Rhodiusstadion einen erneut schwachen und oberligauntauglichen Auftritt der Sportvereinigung an der Gleeser Straße. Unter Strich stand für den Tabellenletzten mit dem 1:2 (0:0) die 17. Niederlage im 18. Spiel. Angesichts von 22 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz sind die Chancen auf den Klassenverbleib nur noch theoretischer Art.

Lesezeit: 3 Minuten