Archivierter Artikel vom 29.07.2018, 18:06 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Außer Justus Klein hält keiner vom SC Idar-Oberstein mit dem 1. FC Kaiserslautern II mit

Schlimmer kann ein Saisonauftakt eigentlich nicht laufen als jener des SC Idar-Oberstein am Freitagabend vor knapp 600 Zuschauern im heimischen Haag-Stadion in der Fußball-Oberliga gegen den 1. FC Kaiserslautern II. 0:5 ging der SC baden, und das Bittere daran ist, dass das Ergebnis die Kräfteverhältnisse ziemlich exakt widerspiegelte. FCK-Trainer Hans-Werner Moser meinte in der Pressekonferenz zwar: „Zum Schluss ist das Resultat um eins, zwei Tore zu hoch ausgefallen.“ Aber es klang eher nach Höflichkeitsformel und danach, als wolle der Ex-Profi seinem Kollegen Murat Yasar und dem Anhang des SC Idar-Oberstein ein wenig Trost spenden. Tatsächlich aber klaffte in den 90 Minuten zuvor ein Klassenunterschied, den schlussendlich das Ergebnis dokumentierte. Natürlich hinterlässt ein derart deutliches Resultat Fragen. Die am häufigsten gestellte am Freitag lautete: War der FCK jetzt so stark oder SC so schwach? Die Antwort ist leicht: Beides stimmte!

Von Sascha Nicolay Lesezeit: 8 Minuten