Plus
Trier

Am Ende fehlen den Dauerspielern die Körner

Vierstellige Zuschauerzahlen gibt es auch in der Fußball-Oberliga nicht jede Woche. 1027 Besucher erlebten den Auftritt des SV Alemannia Waldalgesheim bei Eintracht Trier im Moselstadion. „Solch eine Kulisse war für die meisten meiner Spieler Neuland. Und diese Nervosität war dem Team auch am Anfang anzumerken“, erklärte SVA-Trainer Aydin Ay nach der 0:2 (0:1)-Niederlage im Spitzenspiel.

Lesezeit: 2 Minuten