Archivierter Artikel vom 12.08.2015, 20:59 Uhr
Plus
Salmrohr

3:2 in Salmrohr: Karbachs Terodde heißt Köppen

Was der VfL Bochum kann, kann der FC Karbach auch. Zumindest vom Gesamtergebnis her. Denn wie der Fußball-Zweitligist im DFB-Pokal am Sonntag siegte auch der Hunsrücker Oberliga-Aufsteiger im wegen des Pokals verlegten Meisterschaftsspiel beim FSV Salmrohr. Der VfL gewann 5:0, der FCK 3:2 (3:0). Am Sonntag erledigte VfL-Stürmer Simon Terodde den FSV fast im Alleingang, Karbachs Terodde heißt Enrico Köppen, denn er brachte seine Elf bereits in der ersten Hälfte auf die Siegerstraße.

Lesezeit: 2 Minuten