Archivierter Artikel vom 23.08.2020, 19:19 Uhr
Plus
Koblenz

0:5-Pleite im Finale: Die Karbacher Fußball-Welt steht Kopf

So hoch hat in einem Endspiel des Fußball-Rheinlandpokals seit 1967 keine Mannschaft mehr verloren: Der FC Karbach kam in seinem allerersten Finale auf Verbandsebene mit 0:5 (0:1) gegen den Oberliga-Rivalen FV Engers unter die Räder. Was sich nach einem völligen Debakel für die Karbacher anhört, war nicht so „schlimm“ aus Sicht des FC, denn die Vorderhunsrücker waren über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft im Koblenzer Stadion Oberwerth. Aber am Ende – auch wegen drei später Tore – jubelte der FV Engers über seinen ersten Pokalsieg. Der Lohn für den Erfolg: In der ersten Runde des DFB-Pokals geht es für den FVE am zweiten September-Wochenende (11. bis 14. September) gegen den Zweitligisten VfL Bochum.

Von Michael Bongard Lesezeit: 4 Minuten