Archivierter Artikel vom 21.09.2017, 19:32 Uhr
Meisenheim

Kader mit Härtefällen

Ihren Aufwärtstrend wollen die Fußball-A-Junioren der JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach in der Regionalliga fortsetzen. Am Samstag, 16.30 Uhr, gastiert die JSG beim TSV Schott Mainz (10.).

Mit sieben Zählern aus vier Spielen können die Glanstädter (6.) eine ordentliche Ausbeute vorweisen. „Wir wollen auch in Mainz das Maximum holen“, sagt JSG-Trainer Marc Bilgili, der wieder ein offenes Spiel erwartet: „Der TSV ist eher durchschnittlich gestartet, hatte aber im Vergleich zu uns die nominell stärkeren Gegner. Nur weil die Mainzer hinter uns stehen, sind sie keineswegs schlechter.“

Aufgrund einer Grippewelle sind die Einsätze einiger Akteure fraglich. Dabei macht sich der große Kader der JSG positiv bemerkbar. „Zahlenmäßig haben wir keine Probleme. Darauf hat die Jugendleitung vor der Saison großen Wert gelegt. Wir können die Ausfälle gut kompensieren“, erläutert Bilgili, der ergänzt: „Selbstverständlich gibt es jede Woche Härtefälle. Der große Kader ist Fluch und Segen zugleich. Damit muss man im Leistungsbereich aber leben.“ le