Archivierter Artikel vom 05.05.2019, 21:58 Uhr
Plus
Desloch

Doppelpacker Arend sichert 3:2

Die A-Junioren der JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach feierten mit einem 3:2-Erfolg gegen die TuS Koblenz ihren dritten Sieg in Serie in der Fußball-Regionalliga. Durch den Sieg liegt der Drittletzte nur noch drei Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsrang. „Wir haben verdient 1:0 geführt, sind dann nach zwei individuellen Fehlern mit 1:2 in die Pause gegangen“, sagte JSG-Informant Torben Scherer. Ibrahim El-Saleh zeichnete für den Führungstreffer verantwortlich (21.). „Nach dem Seitenwechsel hat unser Trainer Marco Reich ein wenig umgestellt, und Lennert Arend wurde zweimal im Sechszehnmeterraum gefoult“, berichtete Scherer. Beide Male zeigte der Gefoulte vom Elfmeterpunkt keine Nerven und schoss seine Farben zum Sieg (72., 85.). „Aufgrund der guten kämpferischen Leistung im zweiten Abschnitt haben die Jungs sich den Sieg mehr als verdient“, freute sich Scherer. jöz

Akrobatisch nimmt ein A-Junior der JSG Meisenheim (graues Outfit) den Ball vor einem Kontrahenten der TuS Koblenz an. Die JSGler feierten im Abstiegskampf der Regionalliga einen wichtigen 3:2-Erfolg.  Foto: Klaus Castor
Akrobatisch nimmt ein A-Junior der JSG Meisenheim (graues Outfit) den Ball vor einem Kontrahenten der TuS Koblenz an. Die JSGler feierten im Abstiegskampf der Regionalliga einen wichtigen 3:2-Erfolg.
Foto: Klaus Castor

JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach: Braun – Petrosyan, Rech (55. Hübner), Kartal, Rübel (45. Mate) – El-Saleh, Smith, Protzel, Wolf (70. Gorke) – Hill (70. Bergsträßer), Arend.

So geht's weiter: am Sonntag, 19. Mai, 13 Uhr, gegen Schott Mainz.