Koblenz

TuS-Nachwuchs holt sich den Rheinlandpokal

Eine klare Angelegenheit war das Endspiel um den Fußball-Rheinlandpokal der A-Junioren: Mit 4:0 (2:0) deklassierte die TuS Koblenz den SV Eintracht Trier vor eigenem Publikum im Stadion Oberwerth. Zur Belohnung gab es nicht nur die Siegertrophäe, sondern die Koblenzer qualifizierten sich gleichzeitig auch noch für die erste Runde des DFB-Pokals. „Wir hätten sogar noch zwei, drei Tore mehr erzielen können, ohne den Gegner in irgendeiner Form schlecht reden zu wollen“, analysierte TuS-Trainer Cihan Akkaya treffend nach dem Finalsieg im Prestigeduell gegen den Rivalen von der Mosel.

Dennis Smandzich Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net