Archivierter Artikel vom 10.05.2018, 18:15 Uhr
Nentershausen

Rheinlandpokal: Eisbachtals A-Jugend gewinnt Elferkrimi gegen Trier und zieht ins Finale ein

In der Rheinlandliga steuern sie auf Titelkurs, im Rheinlandpokal stehen sie jetzt sogar im Endspiel: Durch einen 7:6 (1:1, 0:1)-Erfolg gegen den Regionalligisten Eintracht Trier haben die A-Jugend-Fußballer der Eisbachtaler Sportfreunde am Donnerstagnachmittag den Finaleinzug klargemacht.

Foto: Andreas Hergenha

Vor 100 Zuschauern sah es jedoch lange nach einem knappen Erfolg des Favoriten aus, weil Gary Bernard Trier in Führung brachte (27.) und Eisbachtal „in Ballbesitz Probleme hatte“, wie Trainer Ralf Hannappel sagte. „Allerdings hat unsere starke Abwehr auch kaum Chancen zugelassen.“ Dass es zur Verlängerung kam, hatten die Westerwälder Leon Hanis (Foto, links) zu verdanken, der nach einem Eckball zum 1:1 traf.

Im Elfmeterschießen wurde Eisbachtals Keeper Robin Rohr zum Helden. Er hielt sein Team nach einem verschossenen Versuch durch einen gehaltenen Schuss im Spiel und parierte auch den nächsten Trierer Elfer. Gegner im Pokalfinale wird die SG 99 Andernach sein, die sich gegen Cochem durchsetzte. ros Foto: Andreas Hergenhahn