Archivierter Artikel vom 30.11.2020, 16:35 Uhr
Simmern

Revision bei Jakobs-Urteil: Verbandsgericht schickt Schreiben raus

Achim Kroth, der Vorsitzende des Verbandsgerichts der Rheinland-Fußballer, hat die Revisionsunterlagen zur Sperre von Jörg Jakobs (wir berichteten) vollständig vorliegen und hat am Montag Jakobs, den JFV Rhein-Hunsrück und die Spfr Mastershausen als federführenden Verein der von Jakobs trainierten D-Junioren angeschrieben. Diese D-Junioren sind bekanntlich noch E-Junioren, traten bei den Älteren als JSG Mastershausen/Blankenrath II an und sollen kommende Saison als „reguläres“ JFV-Team am Spielbetrieb teilnehmen. Jakobs hatte zwei Spieler (einer vom TuS Sohren, einer vom TuS Büchenbeuren – beides sind JFV-Stammvereine) mehrfach ohne Spielberechtigung eingesetzt. Das wurde angezeigt und war der Ausgangspunkt der ganzen Geschichte. „Ich denke, dass ich eine Frist bis zum 12. Dezember gewähre. Sollte keine mündliche Verhandlung gewünscht werden, könnte ich den Fall bei uns noch im Dezember abschließen“, erklärt der Bopparder Kroth.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net