Andernach/Altenkirchen

JSG-Coach Gerhardt nach dem Altenkirchener Double: Dieses Team ist das perfekte Puzzle – Aber geht's weiter?

Der Plan stand bereits vor dem Anpfiff: Eine Pizzeria in Obernau hatte den A-Junioren der JSG Altenkirchen/Neitersen – unabhängig davon, wie weit der Abend auch fortgeschritten sei – Familienpizzen so viele sie wünschen versprochen, und als anschließendes gemeinsames Übernachtungsquartier war die Neiterser Wiedtalhalle ausgewählt worden. Es wurde in der Tat etwas später, bis der älteste Fußballnachwuchs der Kombinierten am Dienstagabend dort eintraf. Denn genauso wie die 24 Spieltage der Rheinlandliga-Saison reichten im Entscheidungsspiel um die Verbandsmeisterschaft auch die 90 Minuten nicht aus, um zwischen der JSG und dem TuS Mosella Schweich die beste Mannschaft zu ermitteln. Erst nach der Verlängerung feierten die Westerwälder auf dem Andernacher Kunstrasen mit Humba-, Tanz- und Gesangseinlagen frenetisch den Gewinn des Titels und somit eine Woche nach dem Erfolg im Verbandspokal (2:1 gegen die JSG Erpel) mit dem Double die perfekte Saison.


René Weiss Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net