Archivierter Artikel vom 21.10.2018, 20:00 Uhr
Plus
Meisenheim

Eisbachtal ist chancenlos

„Die haben uns schön an die Wand gekickt.“ Ohne Umschweife gestand Ralf Hannappel ein, dass seine Mannschaft, die A-Jugend der Eisbachtaler Sportfreunde, beim FC Meisenheim verdientermaßen als Verlierer vom Platz ging. „Wir waren zu schlecht, um noch mal zurückzukommen“, sagte der Trainer nach der 1:3 (0:1)-Niederlage beim bisherigen Regionalliga-Schlusslicht.

„Man merkt einfach, dass auch ein solcher Gegner gute Spieler in seinen Reihen hat“, meinte Hannappel, dessen Team zuletzt dreimal in Folge gewann, daran aber nicht anknüpfen konnte.

Bereits in der dritten Minute brachte Enrico Wolf die Gastgeber in Führung, nachdem Eisbachtal es mehrfach verpasst hatte, die Situation zu klären. In Durchgang zwei wollte Marvin Hölzenbein bei einem Konter in höchster Not auf der Linie klären, beförderte den Ball aber selbst zum 2:0 in die Maschen (53.), elf Minuten später folgte der dritte Meisenheimer Treffer nach einem missglückten Befreiungsschlag. Marco Jelinic sorgte mit dem 3:1 für ein leichtes Aufflackern bei den Gästen (75.), die erhoffte Wende blieb aber aus. ros