Bundesliga-Klubs schnappen sich JFV-Talente

Der 1. FSV Mainz 05, der SC Freiburg und der 1. FC Kaiserslautern haben Nachwuchsfußballer des Juniorenfördervereins JFV Rhein-Hunsrück verpflichtet. Der Kaifenheimer Lars Oster (Mainz), der Buchholzer Nicolas Bruchmann (Freiburg) und der Dickenschieder Tizian Christ (Lautern) wechseln ab dem 1. Juli in die Nachwuchsleistungszentren der Profi-Klubs und werden in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest kicken. Mit dem zwölfjährigen Jeremy Mekoma aus Kastellaun, der noch ein Jahr D-Jugend spielen kann, weckt ein weiteres JFV-Talent die Begehrlichkeiten „aller Bundesligisten“, wie JFV-Macher Jörg Jakobs sagt.

Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net