Archivierter Artikel vom 07.04.2017, 14:28 Uhr
Nentershausen

Auf der Suche nach Erfolg: Eisbachtaler A-Junioren empfangen am Sonntag den FC Speyer

Den Gegner abhängen, so wie hier Daniele Parisi, das fällt den A-Jugendlichen der Eisbachtaler Sportfreunde zurzeit eher schwer. Im Abstiegskampf der Regionalliga wartet der älteste Nachwuchs der „Eisbären“ noch immer auf das erste Erfolgserlebnis in diesem Jahr.

Das soll es nun am Sonntag geben, wenn ab 13 Uhr Aufsteiger FC Speyer auf dem Kunstrasen in Nentershausen zu Gast ist. Das Bemühen will Trainer Ralf Hannappel seinen Jungs nicht absprechen. Allerdings fehlten bei allem Einsatz, den seine Mannschaft jüngst bei der knappen 1:2-Niederlage in Worms zeigte, letztlich die klaren Gelegenheiten, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. Solche werden sie sich in den noch acht Partien bis zum Saisonende aber mehrfach erspielen müssen, um sich zumindest eine Minichance auf den Klassenverbleib zu wahren. Momentan läuft alles auf einen Dreikampf zwischen der SG Mülheim-Kärlich, dem JFV Rhein-Hunsrück (beide 12 Punkte) und den Eisbachtalern (10) um den eventuell rettenden drittletzten Tabellenplatz hinaus. hun Foto: Andreas Hergenhahn