Archivierter Artikel vom 19.05.2016, 18:39 Uhr
Plus
Andernach/Mayen

Andernacher A-Junioren erreichen das Pokalfinale

Faustdicke Überraschung im Fußball-Rheinlandpokal der A-Junioren: Die SG 99 Andernach aus der Rheinlandliga besiegte den klassenhöheren Regionalligisten TuS Koblenz vor 250 Zuschauern im Halbfinale mit 2:0 (1:0). Erst traf Fabian Liedke aus dem Mittelkreis heraus über den zu weit vor seinem Tor postierten Marcel Behr in den Winkel des anvisierten Ziels (15.). Dann setzte Max Hildebrandt den Ball kurz vor dem Ende aus ähnlicher Position ins zu diesem Zeitpunkt von Behr verlassene Gehäuse der Schängel (90.+2). Zwischen diesen beiden Erfolgserlebnissen hielt die Elf von Trainer Patrick Schmitz die Gefahr weitgehend weg vom eigenen Strafraum: „Koblenz hatte keine einzige 100-prozentige Chance.“ Keine Frage, dass der Andernacher Coach angetan war von der Leistung seiner Spieler: „Verdient. Es hat die Mannschaft gewonnen, die den Sieg mehr wollte.“ Hilfreich war auch sicherlich, dass die SG 99 in der Schlussphase einen Mann mehr auf dem Platz hatte, nachdem sich Stevenson Dörr zu einer Handgreiflichkeit hatte hinreißen lassen und von Schiedsrichter Lukas Heep per Roter Karte des Feldes verwiesen wurde (81.).

Lesezeit: 1 Minuten