Bad Kreuznach

Finale endet jäh, Meisenheimer Serie hält aber

Das Finale und damit auch die Futsal-Kreismeisterschaft endeten mit einem Schockmoment. 3,5 Sekunden vor Schluss blieb Burak Tasci von der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach auf dem Boden liegen. Minutenlang wurde er wegen einer Gesichtsverletzung behandelt. Der ehemalige Oberliga-Fußballer verlor mehrere Zähne und wurde vom Krankenwagen abgeholt. Beide Finalisten, die SGM und Kontrahent SG Alsenztal, verständigten sich darauf, das Spiel auslaufen zu lassen. Luca Baderschneider kickte einen Zehnmeter zu SGA-Torwart Christian Koch, und die Alsenztaler machten keine Anstalten, ihren Rückstand zu egalisieren. So siegten die Meisenheimer mit 3:2 und holten sich zum dritten Mal in Folge den Kreistitel – verbunden mit der Qualifikation für die Südwestmeisterschaft am 27. Januar in Göllheim.

Olaf Paare Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net