Remagen

Es gibt eine Neuauflage der Remagener Stadtmeisterschaft

Erstmals nach einigen Jahren Pause ermitteln die Seniorenfußballer im Stadtgebiet Remagen wieder ihren Hallenstadtmeister. Am Sonntag, 2. Februar, kommt es nun in der Rheinhalle zu einer Neuauflage. Turnierbeginn ist um 12 Uhr. Alle sechs auf Kreisebene spielenden Mannschaften haben ihre Teilnahme zugesagt, und so darf man sich auf eine spannende Hallenstadtmeisterschaft am Sonntag freuen.

Die Favoritenrolle dürfte dabei bei den drei B-Ligisten SV Kripp, SV Remagen und SV Oedingen liegen. Aber auch die beiden C-Ligisten TuS Oberwinter II und BSC Unkelbach sind nicht unbedingt chancenlos. Lediglich Außenseiterchancen hat hingegen der einzige D-Ligist im Teilnehmerfeld, der SV Kripp II.

Gespielt wird im Modus „jeder gegen jeden“, sodass 15 Partien auf dem Programm stehen. Die Spieldauer beträgt jeweils zwölf Minuten. Dem Turniersieger winkt neben dem Wanderpokal, der von Bürgermeister Björn Ingendahl gestiftet wurde, auch noch ein Preisgeld. Die Siegerehrung soll gegen 16 Uhr stattfinden.

Die Turnierleitung sowie die Organisation liegt beim TuS Oberwinter, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Vereinsbestehen feiert.