Archivierter Artikel vom 17.01.2018, 17:17 Uhr
Bad Sobernheim

Degenia-Talente holen Futsal-Kreismeistertitel: Momenyar und Mete spielen sich in den Fokus des FSV Mainz 05

Diese Futsal-Kreismeisterschaft werden die D-Junioren des TSV Degenia Bad Kreuznach so schnell nicht vergessen: Mit fünf Siegen aus fünf Spielen sicherte sich das Team von Trainer Muhammed Ali Ergün souverän den Titel.

Über den Sieg freuten sich (hinten, von links) Trainer Muhammed Ali Ergün, Robin Johnson, Sa-Adane Moussa, David Zachar, Peyman Momenyar, Harry Singh, Jan-Luca Sperling, Javonte Nowotny sowie (vorne, von links) Sadullah Özkara, Muhammed Bayir, Mert Mete, Daniel Ayoob und Eren Ergün.
Über den Sieg freuten sich (hinten, von links) Trainer Muhammed Ali Ergün, Robin Johnson, Sa-Adane Moussa, David Zachar, Peyman Momenyar, Harry Singh, Jan-Luca Sperling, Javonte Nowotny sowie (vorne, von links) Sadullah Özkara, Muhammed Bayir, Mert Mete, Daniel Ayoob und Eren Ergün.
Foto: Klaus Castor

Zwei Kicker stachen dabei besonders heraus. Peyman Momenyar, der zehn der zwölf Treffer des TSV erzielte, und Torhüter Mert Mete, der keine einzige Bude kassierte, überzeugten derart, dass sie es ins Notizbuch eines Beobachters des FSV Mainz 05 schafften und demnächst wohl zu einem Probetraining eingeladen werden.

Für Coach Ergün war der Sieg der starken Mannschaftsleistung geschuldet. „Ich trainiere die Jungs in der etwa gleichen Zusammensetzung seit mittlerweile sechs Jahren. Bei uns geht es nicht nur ums Fußballerische, sondern auch ums Familiäre“, sagte Ergün. Das entscheidende Spiel gewannen die Bad Kreuznacher mit 2:0 gegen den Zweiten, die JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach. ce