Archivierter Artikel vom 07.01.2021, 15:23 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Als „Havanna“ mit Bierruhe einen Neunmeter verwandelte und der SV Weiersbach gegen hitzigen SC Idar Kreismeister wurde

Zum ersten Mal seit 1988 wird in diesem Jahr keine Hallenfußballmeisterschaft oder – wie es seit einiger Zeit heißt – ein Masters der besten Hallenkicker des Kreises Birkenfeld ausgetragen. Obwohl die Kreismeisterschaft es eigentlich nie geschafft hat, so beliebt wie die Titelkämpfe der Verbandsgemeinden und Idar-Obersteins zu werden, waren die Duelle um die Kreiskrone doch oft an Klasse und Dramatik kaum zu überbieten – nicht zuletzt deshalb, weil die besten Hallenteams des jeweiligen Jahres eben doch meist mit enormem Ehrgeiz zu Werke gegangen sind. In der von Corona erzwungenen hallenfußballlosen Zeit wollen wir in loser Reihe an die diversen Titelkämpfe erinnern, die zwischen 1988 und 2020 unter dem Hallendach im Kreis Birkenfeld stattgefunden haben. Den Anfang macht die Meisterschaft 2006 in Niederwörresbach, in der sich der SV Weiersbach nach einem an Dramatik kaum zu überbietenden Finale gegen den SC Idar-Oberstein auf den Thron setzte.

Von Sascha Nicolay Lesezeit: 3 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema