Archivierter Artikel vom 13.06.2021, 19:03 Uhr
Plus
Westerburg

Westerburgs Trainer Thomas Schäfer zum Pokalplan: Spielen ja, aber bitte mit Vernunft – Auch Eriksen-Drama sei eine Warnung

Läuft alles nach Plan, dann ist der Fußball-Bezirksligist SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod die erste Mannschaft aus dem Westerwaldkreis, die im Jahr 2021 ein Pflichtspiel bestreiten wird. „Darauf freue ich mich total“, sagt Trainer Thomas Schäfer, der sein Fußballerherz sprechen lässt, wenn er anfügt: „Meinetwegen soll es lieber heute als morgen losgehen.“ Doch dann kommt das große Aber. Denn läuft alles nach Plan, dann wird besagtes Pflichtspiel – die Zweitrundenpartie im Rheinlandpokal der ansonsten annullierten Saison 2020/21 gegen den Oberligisten FV Engers – bereits am kommenden Sonntag ausgetragen. Für Schäfer ein Unding, und auch die Engerser haben nach sieben Monaten Zwangspause kein sonderlich großes Interesse an einem solchen Kaltstart.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten