Montabaur

Weltmeister Olaf Thon vor Schalker Gastspiel in Salz: Wir kommen gerne in den Westerwald

Am 2. Mai 1984 ging der Fußballstern von Olaf Thon auf. Einen Tag nach seinem 18. Geburtstag lief der gebürtige Gelsenkirchener für seinen FC Schalke 04, damals in der 2. Bundesliga beheimatet, im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den FC Bayern München auf und erzielte beim 6:6 nach Verlängerung drei Tore. Was in den Jahren darauf folgte, war eine ereignisreiche Karriere mit vielen Titeln (unter anderem Weltmeister 1990, Uefa-Cup-Sieger 1997), aber auch traurigen Momenten, wie der verpassten Meisterschaft mit dem FC Schalke 04 im Jahre 2001. Seinem Stammverein bleibt Thon bis heute treu – mittlerweile ist er als Abteilungsleiter der Traditionsmannschaft der Königsblauen aktiv, die in aller Regelmäßigkeit Spiele im gesamten Bundesgebiet austrägt.

Lukas Erbelding Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net