Malberg

Volker Heun: Der große Zusammenhalt hat uns ausgezeichnet – Trainer der SG Malberg blickt auf eine nervenaufreibende Saison zurück

Es läuft die 82. Spielminute auf dem Kunstrasenplatz in Oberwinter, als Albert Kudrenko zum Foulelfmeter antritt. Der Schiedsrichter pfeift, der Schütze läuft an und schießt – allerdings nicht sonderlich platziert. Der Ball fliegt halbhoch auf die Seite des Tores, für die sich auch der Torwart entschieden hat. Benjamin Kauert, der 36-jährige Routinier zwischen den Pfosten, hat die Finger dran. Den Einschlag kann er damit aber nicht verhindern. Es ist das 2:0 für die SG Malberg/Rosenheim, deren Spieler nun zum ersten Mal ein Gefühl von Erleichterung verspüren an diesem letzten Spieltag der Rheinlandliga-Saison 2018/19, die für die Westerwälder rund zehn Minuten später beendet ist. Und zwar mit dem ersehnten Klassenverbleib.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net