Archivierter Artikel vom 16.04.2015, 17:34 Uhr
Plus
Mayen

TuS Mayen kämpft gegen Selbstzufriedenheit

Kaum hat der Fußball Rheinlandligist TuS Mayen die 40-Punkte-Marke erreicht, ist der Wurm drin. Aus den jüngsten drei Partien hat das Team von Trainer Thomas Reuter nur einen mageren Punkt geholt. Besser wollen es die Mayener am morgigen Samstag (16.30 Uhr) im Heimspiel gegen die SG Malberg/Rosenheim machen. Zum ersten Mal im Jahr 2015 präsentiert sich der TuS auf dem Rasenplatz im Nettetalstadion.

Lesezeit: 2 Minuten