Trier-Tarforst

TSV erkämpft sich in Unterzahl im Tarforst-Nebel ein 1:1

Es war in vieler Hinsicht eine undurchsichtige Geschichte, die Partie des TSV Emmelshausen in der Fußball-Rheinlandliga beim FSV Trier-Tarforst. Emmelshausens Trainer Julian Feit musste angesichts der dicken Nebelsuppe beim 1:1 (0:1) gestehen: „Ich habe beide Tore nicht gesehen.“ Was er gesehen hatte, stimmte ihn aber zuversichtlich – auch wenn der TSV sich in der Tabelle von Salmrohr (4:2 gegen Wissen) und Ahrweiler (2:1 gegen Kirchberg) überholen lassen musste. Aber: Der Rückstand auf Spitzenreiter Mülheim-Kärlich ist sogar um einen Punkt geschrumpft, da die SG in Malberg mit 1:3 verlor.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net