Wissen

Später Treffer beim 3:1-Erfolg: VfB Wissen macht es gegen TuS Kirchberg unnötig spannend

Nach der kuriosen Niederlage gegen Mehring und der Punkteteilung am Mittwoch in Neitersen wollte der VfB Wissen am Sonntag den nächsten logischen Schritt machen und im Rheinlandliga-Heimspiel gegen den TuS Kirchberg endlich alle drei Punkte daheim behalten. Das gelang dann auch dank eines 3:1 (1:0)-Erfolgs, den VfB-Coach Thomas Kahler seinen Spielern hoch anrechnete. Denn mit den auf Krücken ins Dr.-Grosse-Sieg-Stadion gekommenen Philipp Weber und Steven Winzenburg sowie Kenny Scherreiks zeigte sich am Spielfeldrand, dass das intensive Derby wenige Tage zuvor eindeutige Spuren bei den Siegstädtern hinterlassen hatte.

Jens Kötting/A. Hundhammer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net