Plus
Heimersheim

SG Malberg hält dem Sturmlauf des Ahrweiler BC nicht stand

Offensivkraft trifft auf Defensivkunst, so hieß es vor der Fußball-Rheinlandliga-Partie zwischen dem Ahrweiler BC und der SG Malberg. Nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Teams um Oberliga-Schiedsrichter Alexander Mroß stand fest: Die Durchschlagskraft aufseiten der Platzherren obsiegte, die Kombinierten aus dem Westerwald hatten beim 0:5 (0:4) nicht den Hauch einer Chance. Sie mussten neidlos anerkennen, dass die Elf von Spielertrainer Andreas Dick an diesem Tag mehr als eine Nummer zu groß für sie war. Ihr Co-Trainer Oliver Winter hatte dies in der Pause beim Zwischenstand von 0:4 bereits so kommentiert: „Ahrweiler wird weiter oben mitspielen, wir können dagegen froh sein, schon so viele Zähler auf unserem Punktekonto zu haben. Die nimmt uns keiner mehr weg.“

Von Hans-Josef Schneider Lesezeit: 3 Minuten