Mendig

SG Andernach gewinnt das Derby in Mendig mit Jose Mourinhos Hilfe

Kim Kossmann und seine Bäckerjungen kamen aus dem Strahlen kaum noch raus. „Das ist Balsam für die Seele. Dieser Sieg tut uns richtig gut“, freute sich der Trainer der SG 99 Andernach über den 2:0 (0:0)-Erfolg im Derby der Fußball-Rheinlandliga bei der geografisch wie tabellarisch benachbarten SG Mendig/Bell. Mit dem fünften Sieg im siebten Spiel zogen Kossmanns Schützlinge mit Mendig nach Punkten gleich und schoben sich in der Tabelle wegen der besseren Tordifferenz sogar vor die Vulkanstädter auf Platz zwei. Mendigs Spielertrainer Kodai Stalph, der im Pokal unter der Woche noch einen 6:0-Erfolg über den Ahrweiler BC bejubeln durfte, war enttäuscht: „Eine Derbyniederlage zu Hause tut einfach weh.“

Simon Kieffer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net