Metternich/Andernach

SG 99 Andernach hofft auf mehr Spielglück im Derby gegen Mayen

„Es war ein offener Schlagabtausch. Ich bin froh, dass wir es gepackt haben. Jetzt muss ich erst mal runterkommen.“ Der Metternicher Trainer Dominik Treis hatte sich nach dem 3:2-Heimsieg seines FC Germania im Rheinlandligaspiel gegen die SG 99 Andernach schnell ein ruhiges Plätzchen gesucht, um dem Trubel nach Spielschluss zu entfliehen. Zu nervenaufreibend waren die vorangegangenen 90 Minuten verlaufen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net