Archivierter Artikel vom 20.05.2022, 21:54 Uhr
Malberg

Andernach hat zweimal Aluminiumglück: Nullnummer zwischen den Bäckerjungen und Malberg

Die SG Malberg/Elkenroth/Rosenheim/Kausen und die SG 99 Andernach haben sich zum Auftakt des Rheinlandliga-Spieltags mit einem torlosen Remis getrennt.

Von René Weiss
In dieser Szene kommt Luca Groß im roten Trikot gegen den Andernacher Daniel Neunheuser vor den Augen von Daniel Kossmann (11 auf der Hose) einen Schritt zu spät.
In dieser Szene kommt Luca Groß im roten Trikot gegen den Andernacher Daniel Neunheuser vor den Augen von Daniel Kossmann (11 auf der Hose) einen Schritt zu spät.
Foto: René Weiss

Vor rund 60 Zuschauern begegneten sich beide Mannschaften über 90 Minuten gesehen auf Augenhöhe, auch wenn die Westerwälder die beiden besten Möglichkeiten besaßen. Torjäger Justin Nagel, der zur Halbzeitpause verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, und Jannik Weller (30., 80.) trafen jeweils das Aluminium.

Die SG 99 war dreimal durch Ole Conrad und einmal durch Daniel Kossmann einem Treffer nahe, aber entweder rettete Malbergs Schlussmann Matthias Zeiler oder es fehlten ein paar Zentimeter zum anvisierten Ziel. Im zweiten Durchgang machte es der aufkommenden Sturm beiden Teams schwer, präzise Angriffsaktionen zustande zu bringen.